Menu - Fernstudium Psychologie Startseite
Fernsttudium Psychologie
Impressum
 
 
hilfreiche Links:

Uni Hagen Psychologie

DGP zum Thema Fernstudium

 

Fernstudium Psychologie

 

Gut ausgebildete Psychologen sind heute sehr gefragt. Die Anzahl der wartenden Patienten zeigt, dass immer mehr Psychologen benötigt werden. Doch nicht für jeden kommt ein Studium an einer Universität oder eine ganztägige Ausbildung an einer Fachhochschule infrage. Vor allem Arbeitnehmer im medizinischen Bereich, die sich für ein Studium der Psychologie interessieren, wählen daher oft die Möglichkeit im Fernstudium Psychologie zu erlernen. Das Fernstudium gliedert sich in der Regel in die Bereiche Selbststudium mit Klausuren, Seminarbesuche an der Fernakademie, einem oder mehreren berufsbezogenen Praktika und einer Abschlussarbeit sowie einer mündlichen Prüfung.

Viele Akademien und Fernuniversitäten bieten ein Fernstudium Psychologie an. Der Vorteil eines Fernstudiums ist, dass man auch ohne Abitur, zum Beispiel durch eine mehrjährige Berufserfahrung im medizinischen Bereich, Zugangsberechtigung zum Studium erhält. Während sich Vollzeitstudium und Berufstätigkeit oft ausschließen, ist beides bei einem Fernstudium möglich. Auf diese Weise lässt sich nicht nur Beruf und Studium vereinen, sondern auch Familie und Weiterbildung – ein Aspekt, der vor allem für Frauen das Fernstudium Psychologie interessant macht. Das Studium der Psychotherapie an einem Ferninstitut dauert, je nach Anbieter und Vorbildung, mindestens 18 Monate. Zusätzlich ist hier Zeit für Praktika einzuplanen.

Die Studieninhalte im Fernstudium Psychologie:

Die Themenbereiche des Studiums sind gesetzlich festgelegt und unterliegen internationalen Richtlinien. Daher richten sich die Fernuniversitäten und Akademien nach den gleichen Studieninhalten wie reguläre Universitäten. Als neue Variante des Fernstudiums steht die Open University zum Beispiel in Großbritannien auch deutschen Studenten offen. Da die Ausbildung zum Psychologen einem internationalen Standard entsprechen muss, sind auch die Abschlüsse internationalisiert. So kann man über ein Fernstudium beispielsweise einen Bachelor- oder Master-Abschluss erzielen. Zudem bieten viele Fernschulen eine Ausbildung in speziellen Fachbereichen, zum Beispiel der Angstbewältigung oder für Entspannungstechniken an. In diesem Fall erhält man nach erfolgreichen Abschluss ein international gültiges Zertifikat, oft auch auf Englisch. Da die Prüfungen vor dem gleichen Ausschuss durchgeführt werden, wie bei einem Universitätsstudium, sind die Abschlüsse gleichwertig und entsprechend anerkannt.

Der Inhalt der Ausbildung betrifft alle Bereiche der Psychologie. Neben den Grundlagen der einzelnen psychologischen Störungen und Krankheiten sowie den Grundlagen der Psychologie lernen die Studenten während des Studiums verschiedene Testverfahren kennen, erhalten eine Einführung in die Pädagogik und Psychotherapie. Zudem werden Kenntnisse in Persönlichkeitspsychologie, Entwicklungspsychologie und Sozialpsychologie vermittelt. Ein weiterer Schwerpunkt des Fernstudiums Psychologie liegt im Bereich der Kinderpsychologie. Hier werden neben den Verhaltensauffälligkeiten, die vor allem bei Kindern auftreten auch Zusammenhänge zwischen Pädagogik und Psyche vermittelt.

Struktur des Fernstudiums:

An einer Fernuniversität wird die Ausbildung in verschiedenen Modulen vermittelt. Nach den Grundlagen und ersten Vertiefungen wird der Bereich Forschung ebenso behandelt, wie die praktische Arbeit in Form von Versuchen mit Personen durchgeführt. Zudem beinhaltet das Fernstudium Psychologie wenigstens ein berufsbezogenes Praktikum. Obwohl die Studieninhalten schwerpunktmäßig im Selbststudium erlernt werden müssen, zählen der Besuch eines Seminars oder die sogenannten Präsenzseminare, also der Besuch von Vorlesungen, zu den zentralen Inhalten eines fundierten Studiums der Psychologie.